moebliert-vermieten.infomoebliert-vermieten.info

Nachteile und Risiken bei möblierter Vermietung

Bei der möblierten Vermietung einer Immobilie können sich auch Nachteile und Risiken ergeben. Wichtige und häufige denkbare Nachteile bzw. Risiken werden hier kurz vorgestellt.

Eindringen in Privatsphäre

Renditeorientierte Vermieter werden hier kein Problem sehen, ist die Wohnung ja nur aus dem Grund der Gewinnerzielungsabsicht angeschafft. Wer jedoch seine Wohnung nur für einen gewissen Zeitraum verlassen muß und diese anschließend wieder bewohnen möchte dem sollte bewußt sein das hierdurch ggf. das Gefühl der Privatsphäre verlorengeht. Denn manche Menschen mögen es nicht gerne wenn ihnen eher unbekannte in den eigenen intimen Räumen schauen oder gar wohnen. Weiterhin sollte ggf. bedacht werden das private Gegenstände ggf. entfernt werden sollten. Ansonsten könnten Fremde, also nicht nur die Mieter sondern ggf. auch Gäste der Mieter, z.B. private Fotos sehen.

Höherer Verschleiß der Einrichtung

Wer seine Immobilie möbliert vermietet sollte unbedingt beachten - und in die Kosten mit einkalkulieren - das die Möbel höchst wahrscheinlich einem höheren Verschleiß unterliegen. Es muß nichtmal mutwillig oder absichtlich sein, aber Schäden passieren schnell. Man muß daher damit rechnen das ein liebgewonnener Schrank einen Kratzer bekommt oder auf sich auf dem Sofa Rotweinflecken finden. Renditeorientierte Anleger sollten einkalkulieren das das Mobiliar in der Regel spätestens nach 10 Jahren ausgetauscht werden muß. Dies hängt natürlich von der Qualität und somit der Widerstandsfähigkeit der Möbel ab. Darüber hinaus muß - häufig schon wegen der häufigen Ein- und Auszüge - häufiger gestrichten werden. Denn wer eine Wohnung möbliert mietet, der will meist auch ein tadelloses Objekt.
Wer nur kurz eine Abwesenheit plant der sollte ggf. sehr wertvolle oder lieb gewonnene Einrichtungsgegenstände anderweitig zwischenlagern oder schützen.

Diebstahl oder Zerstörung der Einrichtung

Wenn Sie ein Objekt möbliert vermieten muß ihnen auch das Risiko bewußt sein das der Mieter das Objekt leeräumt und nicht mehr auffindbar ist. Dies sollte zwar sehr unwahrscheinlich sein, soll hier aber erwähnt werden. Weniger riskant sollte hingegen die Zerstörung sein. Denn normal greift hier die Haftpflichtversicherung des Mieters oder die Kaution des Mieters deckt dies ab. Wichtig wäre hier daher das der Mieter eine Haftpflichtversicherung nachweisen muß. Natürlich funktioniert dies aber nur wenn der Mieter zur Kooperation bereit ist. Im Falle von mutwilligen Zerstörungen wird dies vermutlich nicht der Fall sein. Wenn Sie solche Risiken absichern möchten, empfiehlt es sich bei Ihrer Versicherung anzufragen ob es Policen für solche spezielle Fälle gibt.

Vermieten ist kein Selbstläufer

Das ein Mieter über Jahre in einer möblierten Immobilie bleibt ist eher selten. Stellen Sie sich daher darauf ein mehrmals im Jahr einen Mieterwechsel zu bewerkstelligen. Dazu gehört nicht nur die Übergabe bei Ein- und Auszug sonden auch die Aufgabe von Anzeigen zur Mieterfindung. V.a. beim Auszug ist die Übergabe recht komplex, muß doch alles kontrolliert werden. Anschließend sind ggf. Reparaturen bzw. Schönheitsmaßnahmen durchzuführen oder zu beauftragen. Sie sollten Zeit dafür mitbringen oder jemanden finden der dies für Sie macht (und die Kosten dafür berücksichtigen). Es gibt Makler die sich auf die Vermietung von möblierten Wohnraum spezialisiert haben. Diese bieten den Service rund um Ein- und Auszug meist aus einer Hand an.

Vermutlich höhere verbrauchsabhängige Kosten

Insbesondere für Strom, Heizung und Wasser. Auch wenn man noch so sehr darauf achtet - aber was man selbst nicht zahlen muß, damit geht man meist nicht so sparsam um wie wenn man jede Kilowattstunde Strom oder jeden Kubikmeter Wasser selbst zahlt. Allein schon aus dieser Tatsache heraus ist mit höheren verbrauchsabhängigen Kosten zu rechnen. Weiterhin werden möblierte Wohnungen häufig von ausländischen Mietbürgern angemietet, die einfach aus der Kultur heraus nicht so sparsam mit Strom, Heizung oder Wasser umgehen wie die Deutschen. Werden die verbrauchsabhängigen Kosten in einer Pauschale abgerechnet sollte diese hoch genug gewählt werden um einen solchen Mehrverbrauch abzufangen.

Wohnung bei Bedarf nicht frei

Wer seine Wohnung möbliert vermietet tut dies meist für einen festen Zeitraum. Daran läßt sich meist nichts ändern. Ein Vermieter kann also seine Wohnung nicht wieder früher Nutzen. Das ist natürlich besonders nachteilig wenn die eigenen vier Wände während eines Auslandsaufenthalts, der früher beendet wurde, wieder benötigt wird. Weiterhin besteht die gerine Gefahr das der Mieter zum vereinbarten Zeitpunkt das Objekt nicht verläßt. Da Mieter in möbliert vermieteten Wohnungen jedoch über keinen Kündigungsschutz verfügen sollte die Räumung schneller und unproblematischer sein als bei einem normalen Mietverhältnis.
Für kapitalorientiere Vermieter, welche das Objekt nach dem Auszug eines Mieters erneut an einen anderen Mieter vermieten möchten, stellt dieser Punkt keine große Gefahr dar - so lange der Mieter seinen Verpflichtungen nachkommt und sonst kein Grund zur Beschwerde vorliegt.

Vermieter muß ggf. schnell Probleme lösen

Mehr als bei einer unmöblierten Wohnung ist der Vermieter gefordert, wenn es während der Mietzeit zu Problemen kommt. Dies resultiert vor allem auch daher, weil in einem mit Möbeln ausgestatteten Objekt einfach mehr kaputt gehen kann. So kann z.B. der Router am Telefonanschluß seinen Dienst versagen, der Kühlschrank ausfallen oder TV Geräte müssen nach Änderung der Senderplatzierung neu eingestellt werden. Während bei unmöblierten Objekten der Mieter diese Dinge erledigt - da es sich ja um seine Ausstattung handelt - so bleibt diese Arbeit in der Regel bei möblierter Vermietung am Vermieter hängen. Zu berücksichtigen ist dabei nicht nur die Arbeit ansich, häufig erwarten die Mieter auch eine rasche Reaktion, also innerhalb von Stunden oder bestenfalls Tagen.

Übergabe und Reinigung am Wochenende, Feiertagen oder während Urlaubszeit

Mietverträge enden meist zum Monatsende und beginnen zum Monatsanfang. Es bleiben daher meist nur wenige Stunden Zeit die Wohnung für den nächsten Mieter fit zu machen. Einige Firmen haben sich auf eine solche Reinigung spezialisiert, dies ist daher grundsätzlich kein größeres Problem. Bedenken Sie aber das bei Mietverträgen, die z.B. bis 31.12. laufen, der Auszug ggf. noch am letzten Tage des Jahres zu bewerkstelligen ist. Der neue Mieter will dann meist zum ersten eines Monat einziehen. In der Regel ist dies unabhängig ob die Tage auf eine Wochenende oder auf Feiertage fallen. Rechnen Sie daher damit das Übergaben sowohl am Wochenende, an Feiertagen wie auch in der Urlaubssaison anliegen können. Wer neben einer festen Anstellung möbliert vermietet wird über diesen Umstand vielleicht froh sein, allerdings geht dies in der Regel zu Lasten der Freizeit und der Urlaubsplanung mit der Familie.

Gefahr durch Abmahnung

Wird - wie bei möblierter Vermietung üblich - der Internetanschluß vom Vermieter beauftragt und bezahlt, so ist der Vermieter auch Anschlußhinhaber. Betreiben Nutzen nun über den Anschluß Mißbrauch, so werden daraus eventuell resultierende Abmahnungen dem Vermieter als Anschlußinhaber zugestellt. Auch wenn der Vermieter diese Forderung durch entsprechende Antwort meist entkräften kann, so bleibt dennoch ein Restrisiko sowie Mehraufwand. Weitere Informationen zu diesem Thema unter Abmahnungen wg. illegaler Internet-Nutzung bei möblierter Vermietung.

Die vorstehend aufgelisteten Nachteile und Risiken der möblierten Vermietung stellen nur eine Auswahl möglicher Nachteile und Risiken da. Denkbar sind natürlich auch noch weitere Nachteile und Risiken die sich bereits aus der normalen Vermietung von Wohnungen ergeben können. Zu nennen sind hier z.B. Mieter die es mit der Sauberkeit nicht so ernst nehmen, welche gegen die Hausordnung verstoßen oder mit der Mietzahlung in Verzug geraten. Daneben können sich sicherlich noch weitere Risiken vorliegen und sich weitere Nachteile ergeben.

Neben der vorstehend genannten Nachteile und Risiken sind aber auch Vorteile der möblierten Vermietung für Vermieter zu sehen.