moebliert-vermieten.infomoebliert-vermieten.info

Maklerkosten und möblierter Wohnraum

In letzter Zeit wird häufig diskutiert das der Vermieter und nicht mehr wie häufig der Fall den Makler zahlen soll. Wer Wohnraum möbliert vermietet wird sich nun sicherlich fragen: Trifft dies auch auf möblierte Wohnungen zu?

Der Kern des neuen Gesetz lautet grob wie folgt: "Wer den Auftrag erteilt, der zahlt auch" (Bestellerprinzip).

Bei der "normalen" Vermietung von Immobilien beauftragt bisher ja meist der Vermieter einen Makler zum finden eines geeigneten Mieters. Bei der Vermietung von möbliertem Wohnraum ist es häufig anders. Unternehmen oder Mitarbeiter beauftragen häufig einen Makler um Wohnraum zur Miete zu suchen. Da der Auftraggeber in so einem Falle der potentielle Mieter ist, wäre die Annahme daher naheliegend, das die Maklergebühr auch weiterhin von diesem zu tragen ist.

Allerdings ist das neue Gesetz so weitgreifend, das diese Möglichkeit in der Praxis wohl nicht genutzt wird. Denn einem Makler ist es nun nicht erlaubt ein Objekt, welches er für einen Interessenten erfolglos gefunden hat, an andere Interessenten kostenpflichtig zu vermitteln. Ein Makler darf einem Suchkunden ein ihm bereits bekanntes Objekt nicht kostenpflichtig anbieten. Hiermit soll verhindert werden das ein Makler quasi ohne eine Such-Leistung zu erbringen Anspruch auf Vergütung erhält. Da der Makler so für jeden Kunden neue Objekte suchen müsste, ist dies nicht nur mit einem enormen Aufwand verbunden, ja, bei möblierter Vermietung sogar nicht möglich, da ja häufig die selben Objekte nach Auszug erneut angeboten werden. Aus diesem Grunde ist es wenig wahrscheinlich das Makler auf dieser Basis zukünftig für Wohnungssuche tätig sein werden.

Beauftragt der Vermieter sein Objekt über einen Makler anzubieten, so sind die dabei anfallenden Kosten vom Vermieter - und nicht mehr wie bisher vom Mieter - zu zahlen. Der Vermieter darf die Kosten nicht auf den Mieter umlegen. Allerdings können die Kosten bei der Steuererklärung als Ausgaben in Abzug gebracht werden.
zurück zu: