moebliert-vermieten.infomoebliert-vermieten.info

Aushebeln der Mietpreisbremse durch möblierte Vermietung möglich?

Wenn man Medienberichte liest kann schnell der Eindruck entstehen, das Vermieter mit einer möbliert vermieteten Wohnung die Mietpreisbremse aushebeln können. Doch stimmt das wirklich?

Bei oberflächlicher Betrachtung kann durch solche Berichte schnell der Eindruck entstehen die Vermieter könnten durch möbliert vermieteten Wohnraum die Mietpreisbremse umgehen. Klar, der Gesamtbetrag der vom Mieter zu zahlen ist, liegt bei solchen Angeboten deutlich über denen einer leeren Wohnung. Doch was gerne (absichtlich?) vergessen wird: Es handelt sich dabei in der Regel um eine Pauschalmiete die neben der Grundmiete für die Räumlichkeiten viele weitere Bestandteile enthält.

Pauschale Miete enthält weitere Kosten


In der monatlichen Miete für eine möbliert vermietete Wohnung sind häufig die Kosten für einen vorhandenen und dem Mieter überlassenen Tiefgaragenstellplatz enthalten.

Pauschale mtl. Miete enthält Zuschlag für Möblierung


Der Mieter erhält in der Regel eine voll ausgestattete Wohnung. Es ist in der Regel ausreichend wie in einem Hotel mit einem Koffer mit seinen persönlichen Dingen einzuziehen. Häufig ist diese Einrichtung - aufgrund der Zielgruppe Geschäftsreisende - auch höherwertiger als bei einer normalen Wohnung. Die Geräte sind meist von guter Qualität und selten aus der untersten Preisklasse.
Zur Ausstattung gehören in der Regel Entertainment-Geräte wie Smart-TV, DVD-Player und Stereo-Anlage. In der Küche ist ein Herd mit Backofen, eine Geschirrspülmaschine, eine Microwelle oder ein Kaffeeautomat in der Regel Standard. Auch eine Waschmaschine, ein Trockner sowie ein Bügeleisen mit Bügeltisch sind in einer möblierten Wohnung in der Regel vorhanden. Weiterhin hat der Vermieter die restliche Einrichtung Schränke oder Bett sowie Dinge wie Geschirr, Besteck, Bettwäsche und Handtüchern angeschafft und stellt diese im Rahmen der Anmietung zur Verfügung.

Verbrauchsabhängige Kosten enthalten - und oft höher


Aber auch verbrauchsabhängige Kosten sind in der pauschalen monatlichen Miete in der Regel enthalten. Zu nennen sind neben den Kosten für Heizung- und Warmwasser z.B. auch die Kosten für einen Internetanschluß sowie häufig auch die Rundfunkgebühr, die vom Vermieter direkt abgeführt wird. Die Erfahrung hat gezeigt das verbrauchsabhängige Kosten bei pauschaler Abrechnung - wie bei möblierter Vermietung üblich - bis zu viermal so hoch sein können wie wenn die Wohnung von Personen bewohnt wird, welche die verbrauchsabhängigen Kosten selber zahlen und sich somit der Verbrauch direkt in den Kosten niederschlägt. Der Vermieter muß daher den Preis nicht nur so kalkulieren das diese erhöhten Kosten gedeckt sind, er wird in der Regel auch einen Puffer einkalkulieren, welcher unerwartete Steigerungen während der Mietzeit (die Miete kann dann in der Regel nicht einseitig erhöht werden) abfängt.

Abwicklung aufwendiger


Die Abwicklung von möblierten Wohnungen ist höher als bei normalen Wohnungen. Wie jeder andere Unternehmer auch wird ein Vermieter diesen höheren Aufwand einkalkulieren. Die Mieter ziehen öfter ein und aus. Es sind somit nicht nur öfter Übergaben zu machen und diese zu dokumentieren. Nach Auszug ist auch eine Endreinigung zu organisieren und die Wohnung sowie die Möbel zu kontrollieren und ggf. instand zu setzen.

Fazit


Der Autor ist daher der Ansicht das die meisten Preise bei der Vermietung von möbliert vermietetem Wohnraum aufgrund der darin enthaltenen Kosten gerechtfertigt ist. Allerdings mag es sicherlich Ausnahmen geben. Auch in Regionen mit hoher Nachfrage mag es aufgrund des Markprinzips zu erhöhten Preisen kommen, was jedoch die ganz normale Reaktion auf einem Markt mit einem knappen Gut ist.

Weitere Informationen zur Mietpreisbremse bei möbliert vermietetem Wohnraum finden Sie unter Mietpreisbremse und möbliert vermieten.
zurück zu: